Stella McCartney kooperiert mit PETA

Stella McCartney setzt sich jetzt für Katzen ein!

Ihre neue Herbstkollektion basiert auf Ihrer Liebe zu Tieren und vor allem nun zu Katzen. Riesige, neonleuchtende Katzenkunstwerke zieren bis September all Ihre Schaufenster weltweit und auch das PETA-Logo wird prominent in diesen platziert. Stellas Fans erfahren noch dazu, wie sie Tieren mit einer Spende helfen können. Der gesamte Erlös der Kampagne geht an die Kastrationskampagne von PETA USA. Seit 2001 konnten somit fast 80.000 Katzen kastriert werden.

 

stella mccartney instagram

Warum ist die Kastration so wichtig?

In deutschen Straßen leben zur Zeit etwa 2 Millionen herrenloser Katzen und führen ein trausriges dasein. Es handelt sich bei diesen meist um ausgesetzte Tiere oder um deren Nachwuchs. Eine unkastrierte Katze kann im Jahr 4 bis 6 Nachkommen zeugen. Die einzige nachhaltige Lösung für dieses Problem ist somit eine kontrollierte, flächendeckende Kastration. Viele deutsche Gemeinden haben dieses Problem bereits erkannt und sich für diese tierfreundliche Maßnahme entschieden. Und es werden täglich mehr.

 

stella mccartey 2

 

stella mccartey 3

 

Die neue Kollektion von Stella McCartney heißt „Catty“ und besticht durch mit Katzenmotiven bedruckte Textilien und Accessoires. Unter dem Hashtag #StellaMcCATney könnt Ihr mehr davon erfahren.

 

 

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben